Code Of Conduct

Die Firma Alfred Willich Produktions GmbH, Alfred Willich GmbH & Co. KG, Willich Feed Systems GmbH (nachfolgend „Willich“) bekennen sich zu einer sozial und ökologisch verantwortungsvollen Unternehmensführung und achtet bei der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern sowie der gesamten Lieferkette auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit.

Diese Erwartung hat das Unternehmen Willich auch an die Unternehmen mit denen wir zusammenarbeiten. Von unseren Lieferanten erwarten wir, sich mit den in diesem Verhaltenskodex genannten Grundsätzen vertraut zu machen, sie anzuerkennen, umzusetzen und die Anforderungen in ihrer Lieferkette weiterzugeben sowie sich über Änderungen im Kodex unaufgefordert selbst zu unterrichten.

Dieser Verhaltenskodex basiert auf den Grundprinzipien des BSCI-Verhaltenskodex und beinhaltet die folgenden 11 Grundsätze:

1. Das Recht der Vereinigungsfreiheit und das Recht auf Kollektivverhandlungen


Das Recht der Arbeitnehmer Gewerkschaften oder andere Formen von Arbeitnehmervertretungen zu bilden und Kollektivverhandlungen zu führen wird geachtet.

2. Angemessene Vergütung

Das Recht der Arbeitnehmer auf angemessene Vergütung wird geachtet.

3. Arbeitsschutz


Das Unternehmen gewährleistet ein gesundes und sicheres Arbeitsumfeld, indem es Risiken bewertet und alle erforderlichen Maßnahmen ergreift, um die Risiken zu beseitigen oder zu mindern.

4. Besonderer Schutz für jugendliche Arbeitnehmer


Das Unternehmen gewährt allen Arbeitnehmern, die noch nicht erwachsen sind, besonderen Schutz.

5. Keine Zwangsarbeit

Das Unternehmen ist in keiner Form an der Knechtschaft, Menschenhandel oder unfreiwilliger Arbeit beteiligt.

6. Ethisches Wirtschaften

Das Unternehmen duldet keine Korruption, Erpressung, Veruntreuung oder Bestechung.

7. Keine Diskriminierung


Das Unternehmen bietet Chancengleichheit und diskriminiert keine Arbeitnehmer.

8. Zumutbare Arbeitszeiten


Das Unternehmen hält sich an das Gesetz hinsichtlich der Arbeitszeiten.

9. Keine Kinderarbeit


Das Unternehmen stellt keine Mitarbeiter unter gesetzlichem Mindestalter ein.

10. Keine prekäre Beschäftigung


Das Unternehmen stellt Arbeitnehmer auf Grundlage dokumentierter Beschäftigungsverhältnisse in Übereinstimmung mit dem Gesetz ein.

11. Umweltschutz


Das Unternehmen ergreift die erforderlichen Maßnahmen zur Vermeidung von Umweltschäden.
Die Kenntnisnahme und Einhaltung des vorliegenden Verhaltenscodex ist Bestandteil von neuen und bestehenden Lieferantenbeziehungen.